Projektwoche zum Thema "Leben und Tod"

Projektwoche8Eine intensive Projektwoche zum Thema „Leben und Tod“ liegt hinter uns!
Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5-9 haben sich dabei in den Fächern Religion sowie Werte und Normen mit dem Lebensweg der Menschen und dem Kreislauf des Lebens beschäftigt. In klassenübergreifenden Lerngruppen wurden verschiedene Schwerpunkte gesetzt, die einen handelnden, kreativen wie auch kognitiven Umgang mit den Inhalten ermöglichten sollten.
Dabei ging es darum, die Kinder und Jugendlichen mit ihren Erfahrungen und Ängsten ernst zu nehmen und den wichtigen Fragen Raum zu geben. Neben den nachdenklichen Momenten gab es auch viele bunte und kreative Situationen, sich diesem Thema anzunähern. So wurden Steine verziert und bemalt und als Farbtupfer auf den nahegelegenden Friedhof gebracht.
Mit der anstehenden Einweihung eines Lebensbaumes soll es nun auch an der Selma-Lagerlöf-Schule einen besonderen Ort geben, um die Erinnerungen an die Menschen, die nicht mehr bei uns sind, zu bewahren.
Eine andere Gruppe setzte sich auf eine humorvolle Art und Weise mit dem Thema auseinander. Auf der Grundlage der Redensart „Den Löffel abgeben“ entstand ein eindrucksvolles Kunstwerk, welches die besonderen Wünsche der beteiligten Kinder und Erwachsenen aufgriff  (siehe Foto). Weitere Schüler und Schülerinnen beschäftigten sich auf der Grundlage des Buches „Die besten Beerdigungen der Welt“ nicht nur mit den eigenen, sondern auch mit den Traditionen anderer Kulturen. Andere Schüler und Schülerinnen wiederum erstellten ihre individuellen Schatzkisten der Erinnerung und füllten diese mit ihnen bedeutsamen Gegenständen. 
Bei der Abschlusspräsentation im Forum war zu spüren, dass auch Kinder und Jugendliche sich diesem Thema gewachsen fühlen und darüber reden möchten und können. 
Dieses soll insbesondere auch in Zukunft mit dem im Rahmen der Projektwoche gestalteten „Raum der Wünsche“ berücksichtigt werden.

Wir danken unseren Sponsoren